Sind Chatbots das neue Internet?

Share:

touchpointRoboter im Einsatz als persönliche Assistenten – das klingt erst einmal nach Science Fiction. Doch wer genauer hinschaut, findet erstaunlich viele Alltagssituationen, in denen dieses Szenario bereits Realität ist: Wie oft ploppen Chat-Fenster mit Hilfeangeboten auf, wenn Sie längere Zeit in einem Online-Shop verweilen? Solche Chatbots sind quasi Chat-Roboter, die heute schon einfache Anfragen beantworten können und so den Kundenservice erheblich entlas
ten. Künftig sollen sie noch intelligenter werden, also Texte verstehen können, anstatt diese nur auf einzelne Schlüsselwörter hin zu analysieren. Das soll dank Machine Lerning bald möglich sein. Einige Fachleute denken sogar, dass Chatbots den Großteil aller Apps und Webseiten ersetzen werden. Bestes Beispiel ist WeChat in China. Der WhatsApp-Konkurrent IST dort sozusagen das Internet. Ob Pizza-Bestellung oder Flugbuchung: Die Chinesen nutzen WeChat für alle möglichen Anfragen,  gerade für Unternehmen mit Mobile-First-Strategie eine interessante Technologie. Doch wie genau funktioniert das dort?  Denn allein die Konfiguration eines Pizzabelags kann für Allergiker oder Veganer über einen herkömmlichen Chatverlauf sehr umständlich sein. Die Lösung: WeChat ist keine Messenger-App im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr eine Plattform, die andere Apps und Webseiten integriert. Auch hier zeigt sich, wie wichtig die Verknüpfung verschiedener Kanäle ist. Was bedeutet dies für die Zukunft von Chatbots? Aus meiner Sicht wird die Technologie vermehrt eingesetzt werden, aber sie wird weder den kompetenten Kundenberater oder Servicemitarbeiter, noch den Rest des Internets ersetzen können.

Weitere Informationen finden Sie hier oder auch auf unserer Website: www.genesys.com/de

http://www.internetworld.de/technik/bots/chatbots-apps-websites-ueberfluessig-1118739.html

http://www.wiwo.de/technologie/digitale-welt/facebook-gegner-aus-china-was-wechat-besser-macht-als-whatsapp/13332212.html

Share:
 
Heinrich Welter

About Heinrich Welter

Heinrich Welter hat seit Juni 2016 die Position des Vice President DACH Region bei Genesys inne. Mit langjähriger Vertriebs- und Managementerfahrung in internationalen IT-Unternehmen und als Autor mehrerer Bücher verfügt Welter über ein fundiertes technologisches Hintergrundwissen. Vor seiner Ernennung war der Diplom-Informatiker u.a. bei Nuance, Oracle und sieben Jahre für Genesys tätig. Heinrich Welter ist bei Genesys für die Leitung der Geschäfte in der DACH-Region verantwortlich und steuert die verschiedenen Teams von Marketing über Sales bis hin zu Professional Services.